Ins Jagdrevier der Habsburger

Ins Jagdrevier der Habsburger

  Der Widderberg ist vor allem dadurch bekannt, dass sich nicht weit von seinem Gipfel die Quelle der Weichsel befindet. Die zweithöchste Spitze der Schlesischen Beskiden ist darüber hinaus auch mit der Geschichte eines der bekanntesten deutschen Adelsgeschlechter verbunden.
Musik und Landschaft in Harmonie verbunden

Musik und Landschaft in Harmonie verbunden

  Bad Carlsruhe (Pokój) erwartet wieder seine Gäste: Musikliebhaber, Weber-Verehrer und Freunde des Festivals der „Historischen Parks und Gärten Carl Maria von Weber“ vom 31. Mai bis 2. Juni.
Tradition seit 29 Jahren

Tradition seit 29 Jahren

Die Gottesmutter-Kapelle in den Sümpfen zwischen Gogolin und Krappitz ist für ihre Quelle mit heilendem Wasser bekannt. Schon seit 29 Jahren finden dort jeden Maisonntag deutschsprachige Andachten statt, die immer sehr gut besucht sind. Umgeben von Wiesen ist es ein Ort der Ruhe und des Gebetes. Die Kapelle ist sagenumwoben.
Nic ich nie powstrzyma (+audio)

Nic ich nie powstrzyma (+audio)

DFK Zielina od lat rozgrywa turnieje skata. W sezonie rozgrywkowym 2017/2018 odbyło się na przełomie listopada i maja osiem turniejów, w których udział wzięło w sumie 44 graczy. Finałowy turniej miał miejsce w niedzielę w Domu Kultury w Kujawach. Tradycyjnie rozegrano trzy serie po 24 rozdania.
Keine haltlosen Versprechen

Keine haltlosen Versprechen

Der aus Cosel stammende Josef Gröger bekam von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Er erhielt die Ehrung für die Forschungen über seine Heimatstadt Cosel und seine Verdienste um die deutsch-polnische Aussöhnung.
Nachrichten
Wszystkiego najlepszego!

Foto: M. Widera

Wszystkiego najlepszego!

  Mniejszość niemiecka w Szczedrzyku świętowała Dzień Matki i Ojca. Były występy artystyczne oraz życzenia dla rodziców.
mehr...
Schlesien Journal 22.05.2018

Schlesien Journal 22.05.2018

Wir nehmen sie auf eine Reise entlang einer der beständigsten Grenzen Europas. Außerdem ein Gespräch mit Rafał Bartek, dem Vorsitzenden der SKGD im Oppelner Schlesien über die bevorstehenden Selbstverwaltungswahlen.  
mehr...
Poesie bewegt Himmel und Erde

Angelika Radecka aus Lahna/Łyna, Klasse IV-VII, Erster Preis für „Zwei Frösche“ und Publikumspreis Foto: Grundschule in Rontzken

Poesie bewegt Himmel und Erde

Unter diesem Motto fand am 18. Mai in Rontzken/Rączki der Rezitationswettbewerb „Der kleine Dichter“ für Deutsch lernende Grundschüler der Gemeinde statt. Dazu hatte Damian Wierzchowski eingeladen, der dort in der Stanisław-Mikołajczyk-Grundschule Deutsch als Minderheitensprache unterrichtet.
mehr...
Vielfalt ist ein Vorteil

Roma, Deutsche, Ukrainer, aber auch Vertreter von Senioren- und Jugendorganisationen trafen sich am Montag im Marschallamt Foto: A. Durecka

Vielfalt ist ein Vorteil

Zum aller ersten Mal lud Andrzej Buła, der Marschall der Oppelner Woiwodschaft, Vertreter der nationalen und ethnischen Minderheiten zu einem Treffen ins Marschalamt ein. „Ich freue mich sehr, dass Sie alle meiner Einladung gefolgt sind, dass Sie über eine gemeinsame Zukunft sprechen wollen. Schließlich organisieren Sie Projekte, die nicht nur für Ihre Mitglieder von Bedeutung...
mehr...
So viel zu entdecken! (mit Video)

Dreikaisereck: Heute erinnert kaum noch was an den einst für Touristen aus Mitteleuropa interessanten Ort. Foto: Manuela Leibig

So viel zu entdecken! (mit Video)

Am frühen Samstagmorgen versammelten sich 50 Personen beim Sitz des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gleiwitz, welches einen Ausflug entlang einer der einst beständigsten Grenzen Europas organisierte. So machten sich die Reiselustigen auf den Weg an Oberschlesiens östlichsten Rand.
mehr...
Woche im DFK

Foto: Rudolf Zmarzły

Woche im DFK

Woche im #DFK: Einladung zum Gedenken an die Opfer des #Zgoda-Lagers in Schwientochlowitz 🕯, in Zlötnitz wurde der #Maibaum aufgestellt 🌺🌻🏵 , Übergabe des erneuerten Denkmales in Roschowitzdorf und vieles mehr.
mehr...
Piąty triumf Eintrachtu Frankfurt

Trener Niko Kovac świętuje zdobycie przez jego Eintracht Frankfurt piłkarskiego Pucharu Niemiec, pierwszy raz od 30 lat! Foto: www.footyheadlines.com

Piąty triumf Eintrachtu Frankfurt

Do olbrzymiej sensacji doszło w finale piłkarskiego Pucharu Niemiec. Faworyzowany Bayern München, 22-krotny triumfator tych rozgrywek, nieoczekiwanie uległ Eintrachtowi Frankfurt 1-3! Tym samym Bawarczycy dwa lata czekają na zdobycie tego trofeum, a ekipa znad Menu po raz piąty w historii, a pierwszy raz od 1988 roku sięgnęła po krajowe trofeum. W nagrodę frankfurtczycy wystąpią w...
mehr...
VdG hat neuen Vorstand

Bernard Gaida Foto: R.Urban

VdG hat neuen Vorstand

Bernard Gaida bleibt für eine weitere Wahlperiode Vorsitzender des Verbandes deutscher Gesellschaften.
mehr...
Weichenstellung für die Zukunft

Delegierte der Verbandsratssitzung des VdG Foto: R.Urban

Weichenstellung für die Zukunft

Heute wird im oberschlesischen St. Annaberg die 49. Verbandsratssitzung des Verbandes deutscher Gesellschaften in Polen abgehalten. Neben einer Diskussion über die Tätigkeit des vergangenen Jahres wird heute nicht nur die Satzung des VdG geändert, aber auch ein neuer Vorstand gewählt.
mehr...
Besuch im Weißen Flins

Bei gutem Wetter bietet der Steinbruch wunderschöne Aussichten, aber auch bei Nebel ist es ein sehr interessanter Ort. Foto: Łukasz Malkusz

Besuch im Weißen Flins

Wenn von den Westsudeten die Rede ist, denkt fast jeder an das Riesengebirge mit der Schneekoppe. Die restlichen fünf Bergketten der Region werden viel seltener besucht, obwohl jede von ihnen etwas einmaliges bietet. Auch diese Orte werden wir in unserer Reihe vorstellen. Diesmal laden wir ins Isergebirge ein.
mehr...
Wszystkiego najlepszego!

Foto: M. Widera

Wszystkiego najlepszego!

  Mniejszość niemiecka w Szczedrzyku świętowała Dzień Matki i Ojca. Były występy artystyczne oraz życzenia dla rodziców.
mehr...
Piąty triumf Eintrachtu Frankfurt

Trener Niko Kovac świętuje zdobycie przez jego Eintracht Frankfurt piłkarskiego Pucharu Niemiec, pierwszy raz od 30 lat! Foto: www.footyheadlines.com

Piąty triumf Eintrachtu Frankfurt

Do olbrzymiej sensacji doszło w finale piłkarskiego Pucharu Niemiec. Faworyzowany Bayern München, 22-krotny triumfator tych rozgrywek, nieoczekiwanie uległ Eintrachtowi Frankfurt 1-3! Tym samym Bawarczycy dwa lata czekają na zdobycie tego trofeum, a ekipa znad Menu po raz piąty w historii, a pierwszy raz od 1988 roku sięgnęła po krajowe trofeum. W nagrodę frankfurtczycy wystąpią w...
mehr...
VdG hat neuen Vorstand

Bernard Gaida Foto: R.Urban

VdG hat neuen Vorstand

Bernard Gaida bleibt für eine weitere Wahlperiode Vorsitzender des Verbandes deutscher Gesellschaften.
mehr...
Weichenstellung für die Zukunft

Delegierte der Verbandsratssitzung des VdG Foto: R.Urban

Weichenstellung für die Zukunft

Heute wird im oberschlesischen St. Annaberg die 49. Verbandsratssitzung des Verbandes deutscher Gesellschaften in Polen abgehalten. Neben einer Diskussion über die Tätigkeit des vergangenen Jahres wird heute nicht nur die Satzung des VdG geändert, aber auch ein neuer Vorstand gewählt.
mehr...
Głos samorządu: Józef Swaczyna – jedyny taki

Starosta strzelecki Józef Swaczyna (z lewej) uhonorowany został tytułem „Dobrego Gospodarza” (na zdjęciu w towarzystwie Marcina Majchera, burmistrza miasta i gminy Ożarów). Foto: http://www.polskicement.pl

Głos samorządu: Józef Swaczyna – jedyny taki

  Z Józefem Swaczyną, starostą strzeleckim, rozmawia Krzysztof Świerc
mehr...
Bezpieczeństwo jest bezcenne

Henryk Lakwa, starosta opolski Foto: S. Kołakowska

Bezpieczeństwo jest bezcenne

W ubiegłym miesiącu delegacja powiatu opolskiego ze starostą Henrykiem Lakwą na czele odwiedziła zaprzyjaźniony z opolskim powiat doliński na Ukrainie. Przypomnijmy, że podczas wcześniejszej wizyty w Dolinie, parę tygodni wcześniej, przedstawiciele powiatu opolskiego podarowali tamtejszej straży pożarnej wóz strażacki marki Iveco.
mehr...
Das Weimarer Dreieck zwischen Anspruch und Realität

Am am 3. Mai war der Politikwissenschaftler Stephen Bastos (rechts) Gast bei den deutsch-polnischen Gesprächen in Potsdam. Hier mit Moderator Christian Schmidt (links). Quelle: Christian Schmidt

Das Weimarer Dreieck zwischen Anspruch und Realität

Polen, Frankreich und Deutschland haben 1991 das „Weimarer Dreieck“ ins Leben gerufen, ein informelles Gesprächsformat, mit dem die Entwicklung Europas mitgestaltet werden sollte. Über die bis heute schwierige Zusammenarbeit sprach am 3. Mai der Politikwissenschaftler Stephen Bastos bei den deutsch-polnischen Gesprächen in Potsdam.
mehr...
Region Oppeln – ein Dorn im Auge?

Ryszard Galla, Abgeordneter der Deutschen Minderheit Foto: S. Kołakowska

Region Oppeln – ein Dorn im Auge?

  Über die für die Woiwodschaft Oppeln ungünstige Geldverteilung des Nationalen Gesundheitsfonds, die fehlende Antwort auf eine entsprechende Interpellation vom Februar dieses Jahres und die diesbezügliche Bedeutung einer in der Region starken deutschen Minderheit sprach Krzysztof Świerc mit dem Abgeordneten der Deutschen Minderheit Ryszard Galla
mehr...
Bartoszewski als lokaler Streitgegenstand

Władysław Bartoszewski soll zum Namensgeber des größten Kreisverkehrsplatzes in Krappitz werden. Foto: prezydent.pl/Wikimedia Commons

Bartoszewski als lokaler Streitgegenstand

  Der Kreisverkehrsplatz in Krappitz an der Kreuzung der Landesstraße 45 und der Woiwodschaftsstraße 409 hatte jahrelang keinen offiziellen Namen. Das wollten die Stadtratsmitglieder um den Krappitzer Landrat Maciej Sonik nun ändern und beantragten eine Benennung nach Władysław Bartoszewski. Offenbar begannen sie damit auch ihren Wahlkampf gegen die Deutsche Minderheit.
mehr...
Nur zufällige Opfer? (mit Video)

Seit zwei Monaten hängt diese Tafel am Haus in der ul. Krakowska 53

Nur zufällige Opfer? (mit Video)

Vor fast Monaten wurde an dem Gebäude in der ul. Krakowska 53 in Oppeln eine Tafel angebracht, die der Opfer der sich dort nach 1945 kurzzeitig befindenden Staatssicherheit gedenkt. Eine wichtige Initiative, die hilft, Orte des Schreckens der Nachkriegszeit zu benennen. Über die Gedenktafel können sich aber nicht alle Opfer und ihre Nachfahren freuen.  ...
mehr...
Ins Jagdrevier der Habsburger

Auf dem Weg zur Spitze begleitet uns die Weichsel Foto: Łukasz Malkusz

Ins Jagdrevier der Habsburger

  Der Widderberg ist vor allem dadurch bekannt, dass sich nicht weit von seinem Gipfel die Quelle der Weichsel befindet. Die zweithöchste Spitze der Schlesischen Beskiden ist darüber hinaus auch mit der Geschichte eines der bekanntesten deutschen Adelsgeschlechter verbunden.
mehr...
Musik und Landschaft in Harmonie verbunden

Das Löwendenkmal von Theodor Kalide wird von mutigen carlsruher Jungs „erobert“. Johanna Lemke-Prediger

Musik und Landschaft in Harmonie verbunden

  Bad Carlsruhe (Pokój) erwartet wieder seine Gäste: Musikliebhaber, Weber-Verehrer und Freunde des Festivals der „Historischen Parks und Gärten Carl Maria von Weber“ vom 31. Mai bis 2. Juni.
mehr...
Poesie bewegt Himmel und Erde

Angelika Radecka aus Lahna/Łyna, Klasse IV-VII, Erster Preis für „Zwei Frösche“ und Publikumspreis Foto: Grundschule in Rontzken

Poesie bewegt Himmel und Erde

Unter diesem Motto fand am 18. Mai in Rontzken/Rączki der Rezitationswettbewerb „Der kleine Dichter“ für Deutsch lernende Grundschüler der Gemeinde statt. Dazu hatte Damian Wierzchowski eingeladen, der dort in der Stanisław-Mikołajczyk-Grundschule Deutsch als Minderheitensprache unterrichtet.
mehr...
Vielfalt ist ein Vorteil

Roma, Deutsche, Ukrainer, aber auch Vertreter von Senioren- und Jugendorganisationen trafen sich am Montag im Marschallamt Foto: A. Durecka

Vielfalt ist ein Vorteil

Zum aller ersten Mal lud Andrzej Buła, der Marschall der Oppelner Woiwodschaft, Vertreter der nationalen und ethnischen Minderheiten zu einem Treffen ins Marschalamt ein. „Ich freue mich sehr, dass Sie alle meiner Einladung gefolgt sind, dass Sie über eine gemeinsame Zukunft sprechen wollen. Schließlich organisieren Sie Projekte, die nicht nur für Ihre Mitglieder von Bedeutung...
mehr...
So viel zu entdecken! (mit Video)

Dreikaisereck: Heute erinnert kaum noch was an den einst für Touristen aus Mitteleuropa interessanten Ort. Foto: Manuela Leibig

So viel zu entdecken! (mit Video)

Am frühen Samstagmorgen versammelten sich 50 Personen beim Sitz des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gleiwitz, welches einen Ausflug entlang einer der einst beständigsten Grenzen Europas organisierte. So machten sich die Reiselustigen auf den Weg an Oberschlesiens östlichsten Rand.
mehr...
Woche im DFK

Foto: Rudolf Zmarzły

Woche im DFK

Woche im #DFK: Einladung zum Gedenken an die Opfer des #Zgoda-Lagers in Schwientochlowitz 🕯, in Zlötnitz wurde der #Maibaum aufgestellt 🌺🌻🏵 , Übergabe des erneuerten Denkmales in Roschowitzdorf und vieles mehr.
mehr...
Keine haltlosen Versprechen

Foto: Thüringer Staatskanzlei

Keine haltlosen Versprechen

Der aus Cosel stammende Josef Gröger bekam von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Er erhielt die Ehrung für die Forschungen über seine Heimatstadt Cosel und seine Verdienste um die deutsch-polnische Aussöhnung.
mehr...
Besuch im Weißen Flins

Bei gutem Wetter bietet der Steinbruch wunderschöne Aussichten, aber auch bei Nebel ist es ein sehr interessanter Ort. Foto: Łukasz Malkusz

Besuch im Weißen Flins

Wenn von den Westsudeten die Rede ist, denkt fast jeder an das Riesengebirge mit der Schneekoppe. Die restlichen fünf Bergketten der Region werden viel seltener besucht, obwohl jede von ihnen etwas einmaliges bietet. Auch diese Orte werden wir in unserer Reihe vorstellen. Diesmal laden wir ins Isergebirge ein.
mehr...
„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

Eine Zeitkapsel, die in Landsberg gefunden wurde, beweist: Die Region war ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Dokumente in deutscher und polnischer Sprache zeugen von einem friedlichen Miteinander beider Völker.
mehr...
Mit Gesang in den Mai

Auch musikalisch war an dem Nachmittag viel los Foto: D. Bassek

Mit Gesang in den Mai

In Breslau wurde wieder im Garten des DSKG-Sitzes der Maikranz gefeiert. Dieses traditionelle Fest wird von vielen mit Freude jedes Jahr besucht. So war es auch am 12. Mai.
mehr...
Hengst w Gogolinie

Otwarcie fabryki Hengst w Gogolinie Foto: D. Bassek

Hengst w Gogolinie

  Firma Hengst, specjalizująca się w dziedzinie projektowania i produkcji systemów filtracyjnych wykorzystywanych w motoryzacji otwarła wczoraj nową fabrykę w Gogolinie. W uroczystości udział wzięli obok przedstawicieli centrali firmy Hengst z Niemiec z prezesem Jensem Röttgeringiem na czele także opolscy samorządowcy.
mehr...
Głos samorządu: Mit wirtschaftlichem Potenzial

Lokale Unternehmer und Vertreter der Politik tauschten sich beim Wirtschaftsfrühstück aus. Foto: UMiG Gogolin

Głos samorządu: Mit wirtschaftlichem Potenzial

  Eine Kommune muss auf ihre Bürger hören, aber auch auf die dort tätigen Unternehmer. In Gogolin hat man für die letzteren ein spezielles Forum eingerichtet, bei dem sich die Firmenchefs einmal im Jahr zu einem Wirtschaftsfrühstück zusammenfinden. Diesmal fand es am Mittwoch vergangener Woche im Gogoliner Kulturzentrum statt.    
mehr...
Firmen stehen Schlange!

Burmistrz sukcesu – czyli sternik gminy Ujazd, Tadeusz Kauch D. Bürgermeister mit Erfolg: Lenker der Gemeinde Ujest Tadeusz Kauch Foto: www.kulturaujazd.pl

Firmen stehen Schlange!

  Davon, dass die Gemeinde Ujest (Ujazd) sich unter ihrem Bürgermeister Tadeusz Kauch ganz hervorragend, ja geradezu blitzschnell weiterentwickelt, muss man niemanden lange überzeugen. Dies zeigt sich nachdrücklich an den zahlreichen Neuinvestitionen in dieser Gemeinde, welche mittlerweile nicht nur in der Oppelner Region zu den modernsten gehört.
mehr...
Głos samorządu: Wirtschaftliches Potenzial wächst!

In der Gemeinde Krappitz wird der Lebensstandard immer höher – für viele inzwischen auch kein Wunder. Foto: www.krapkowice.pl

Głos samorządu: Wirtschaftliches Potenzial wächst!

  Dass es sich in der Gemeinde Krappitz gut und sicher leben lässt, ist schon lange kein Geheimnis oder Überraschung mehr. Dies ist weitgehend auch dem Bürgermeister Andrzej Kasiura zu verdanken, der immer wieder sagt: „Dass es bei uns gut zugeht, heißt noch lange nicht, dass es nicht noch besser werden könnte”. Und dass es...
mehr...
Ziel: Schutz der Ausländer

Die deutsche Zollbehörde hat eine Razzia gegen unlautere Praktiken in der Taxibranche durchgeführt depositphotos.com

Ziel: Schutz der Ausländer

Zollbeamte in der Bundesrepublik Deutschland haben zuletzt eine Razzia gegen unlautere Praktiken in der Taxibranche durchgeführt. Bei der Aktion, die Anfang März begann, waren deutschlandweit 2.500 Zollbeamte im Einsatz.
mehr...
Hier will man sein und leben

Hier will man sein und leben

Jüngsten Untersuchungen zufolge ist Krappitz ein Ort, an den nicht nur immer mehr Menschen zurückkehren und eine Familie gründen – viele können dort auch ihre beruflichen Ambitionen verwirklichen. Mehr noch, es ist eine der wenigen Städte im Oppelner Land, die nahezu einen grünen Punkt auf der Erwerbsmigrationskarte darstellt! Dass dies durch Studien belegt ist, betonte...
mehr...
„Made in Germany” im Trend

Die deutschen Exporte haben nun einen Rekord aufgestellt.Dabei sind deutsche Autos nach wie vor heiß begehrt. Foto: AngMoKio/Wikipedia

„Made in Germany” im Trend

Die deutschen Exporte haben nun einen weiteren Rekord aufgestellt. Wie das Statistische Bundesamt Wiesbaden (Hessen) unlängst mitteilte, beliefen sich die Produktverkäufe deutscher Unternehmen ins Ausland letztes Jahr auf fast 1,3 Billionen Euro! Dies ist ein Exportzuwachs um 8,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2016!  
mehr...
Die Hoffnung lebt noch

Das neue Rathaus in Görlitz Foto: Mylius/Wikipedia

Die Hoffnung lebt noch

Das knapp über 55.000 Einwohner zählende Görlitz ist berühmt für seine malerischen Winkel und steht im Ruf, ein Paradies für Rentner aus dem westlichen Deutschland zu sein. Und wer Glück hat, kann in dieser Stadt sogar bekannten Hollywood-Stars begegnen, denn Görlitz dient auch oft und gern als Szenerie für Filmproduktionen!
mehr...
Neue Mittel, neue Möglichkeiten / Nowe środki, nowe możliwości

Das Businesszentrum der Stiftung für Entwicklung Schlesiens Foto: Rudolf Urban

Neue Mittel, neue Möglichkeiten / Nowe środki, nowe możliwości

Im Spätsommer 2017 schloss die von der Deutschen Minderheit ins Leben gerufene Stiftung für Entwicklung Schlesiens einen Vertrag mit der Nationalen Wirtschaftsbank (Bank Gospodarstwa Krajowego) über die Gewährung von Darlehen an kleine und große Unternehmen in der Gesamthöhe von 46 Millionen Zloty. Kurz vor Jahresende folgten dann weitere Verträge, bei denen es nun weitere 16...
mehr...
Auch der Schatten der Politik stört nicht

Auch der Schatten der Politik stört nicht

Das vergangene Jahr war für die deutsch-polnischen politischen Beziehungen nicht gerade einfach. Zwischen Warschau und Berlin knirschte es dabei unter anderem im Zusammenhang mit der Migrationspolitik, Justizreform oder auch Reparationsforderungen. Von alledem scheint das Geschäftsleben beiderseits der Grenze allerdings vorerst unberührt zu sein. So hat im vergangenen Jahr der Handelsaustausch weiter zugenommen und deutsche Firmen...
mehr...
Tradition seit 29 Jahren

Um die 100 Leute aus Nah und Fern versammeln sich jeden Maisonntag um 16:00 Uhr auf den Wiesen. Foto: A. Polański

Tradition seit 29 Jahren

Die Gottesmutter-Kapelle in den Sümpfen zwischen Gogolin und Krappitz ist für ihre Quelle mit heilendem Wasser bekannt. Schon seit 29 Jahren finden dort jeden Maisonntag deutschsprachige Andachten statt, die immer sehr gut besucht sind. Umgeben von Wiesen ist es ein Ort der Ruhe und des Gebetes. Die Kapelle ist sagenumwoben.
mehr...
Gottesdienst mit dem Bamberger Erzbischof

Mit Plakaten wirbt die Minderheitenseelsorge für die Teilnahme. Foto: cbje.pl

Gottesdienst mit dem Bamberger Erzbischof

  Am ersten Junisonntag findet traditionell die Wallfahrt der Minderheiten auf den St. Annaberg statt. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto “Die Gnade der Gemeinschaft im Heiligen Geist – sei mit Euch”.
mehr...
„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

Eine Zeitkapsel, die in Landsberg gefunden wurde, beweist: Die Region war ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Dokumente in deutscher und polnischer Sprache zeugen von einem friedlichen Miteinander beider Völker.
mehr...
Suche Frieden

Die oberschlesischen Teilnehmer des Katholikentages waren dank der Tafeln deutlich sichtbar. Foto: M. Neumann

Suche Frieden

  Mit einem Aufruf den Frieden in die Welt und in den Alltag zu tragen und einem Appell gegen Egoismus in der Gesellschaft ist am Sonntag der 101. Deutsche Katholikentag zu Ende gegangen. Mit mehr als 90.000 Teilnehmern war es der größte Katholikentag seit fast 30 Jahren. In vielerlei Hinsicht war es ein Katholikentag der...
mehr...
Auf nach Münster (Mit Audio und Bild)

ZdK-Präsident Thomas Sternberg hisst wortwörtlich die Segel zum Katholikentag in Münster. Foto: Katholikentag

Auf nach Münster (Mit Audio und Bild)

Heute beginnt im nordrhein-westfälischen Münster der 101. Deutsche Katholikentag unter dem Motto “Suche Frieden”. Erwartet werden mehrere Zehntausend Teilknehmer aus ganz Deutschland, aber nicht nur. Auch eine Gruppe aus Schlesien nimmt an diesem Fest des Glaubens teil, organisiert vom Verband deutscher Gesellschaften.
mehr...
Der Märtyrer von Bertelsdorf

Ks. Kalisa zginął w tym, dzisiaj już nieistniejącym domu starców. Źródło: www.lubański.eu

Der Märtyrer von Bertelsdorf

Gedenken trotz Trennlinien: Ende Februar wurde im niederschlesischen Alt Bertelsdorf (Uniegoszcz) eine deutsch-polnische Gedenktafel zu Ehren von Erich Kalis, dem letzten deutschen Pfarrer der dortigen katholischen Kirchengemeinde errichtet.
mehr...
Zeit der Wiederbelebung

Pfarrere Tarlinski sprach nicht nur von Identität und Glauben, sondern gab auch praktische Tipps für die Vorbereitung der Gottesdienste Foto: Pro Futura

Zeit der Wiederbelebung

Der Minderheitenseelsorger Pfarrer Peter Tarlinski organisierte Bildungsbegegnungen für die Mitglieder der Deutschen Freundschaftskreise. Die Treffen fanden für fünf Kreise in Oberglogau (Głogówek), Oppeln (Opole), Kreuzburg (Kluczbork), Schewkowitz (Dziewkowice) und Birawa (Bierawa) statt.
mehr...
Ein Buch über den Dreiklang

Ein Buch über den Dreiklang

Hartmut Koschyk, der bis zu den letzten Bundestagswahlen Bundesbeauftragter für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten gewesen ist, hat vor kurzem ein Buch herausgegeben, das den Titel “Heimat – Identität – Glaube. Vertriebene – Aussiedler – Minderheiten im Spannungsfeld von Zeitgeschichte und Politik” trägt. Darüber sprach mit ihm Rudolf Urban.
mehr...
„Das ist eine Anerkennung für die Minderheiten“

„Das ist eine Anerkennung für die Minderheiten“

Mit dem Minderheiten-Seelsorger, Pfarrer Peter Tarlinski, der kürzlich vom Bischof Andrzej Czaja zum Bischofsvikar ernannt wurde, sprach über die Bedeutung dieser Würdigung, Manuela Leibig.
mehr...
Christlicher Glaube und deutsche Identität / Wiara chrześcijańska a niemiecka tożsamość

Im Leben der Deutschen Minderheit spielt die Kirche eine wichtige Rolle. Bei Feierlichkeiten gibt es immer den beistand der Geistlichkeit. Foto: Rudolf Urban

Christlicher Glaube und deutsche Identität / Wiara chrześcijańska a niemiecka tożsamość

Die Mitglieder der Deutschen Minderheit leben in 235 Pfarreien des Bistums Oppeln, doch in nur 117 von ihnen findet der Sonntagsgottesdienst in deutscher Sprache jede Woche statt, in den anderen gibt es die deutschen Messen nur alle zwei Wochen oder nur einmal im Monat. Dass es so ist, liegt sowohl an den Ortsgeistlichen als auch...
mehr...
Nic ich nie powstrzyma (+audio)

W Kujawach rozegrano tradycyjnie trzy serie po 24 rozdania. Foto: Manuela Leibig

Nic ich nie powstrzyma (+audio)

DFK Zielina od lat rozgrywa turnieje skata. W sezonie rozgrywkowym 2017/2018 odbyło się na przełomie listopada i maja osiem turniejów, w których udział wzięło w sumie 44 graczy. Finałowy turniej miał miejsce w niedzielę w Domu Kultury w Kujawach. Tradycyjnie rozegrano trzy serie po 24 rozdania.
mehr...
Hoffenheim w Lidze Mistrzów, HSV zdegradowane!

Radość Juliana Nagelsmanna, trenera TSG 1899 Hoffenheim, jest jak najbardziej zasadna – jego „Hoffe” zagrają w Champions League. Foto: www.rnz.de

Hoffenheim w Lidze Mistrzów, HSV zdegradowane!

  W przedostatniej kolejce bieżącego sezonu poznaliśmy wicemistrza Bundesligi w bieżącym sezonie, którym został FC Schalke 04, oraz pierwszego spadkowicza do niemieckiej drugiej ligi – 1.FC Köln. Poza tym od kilku tygodni wiemy, że mistrzem Niemiec jest Bayern München, a mimo to na pożegnanie sezonu w minionej 34. serii spotkań na Allianz Arena w stolicy...
mehr...
Nie wszystko jasne

Nie wszystko jasne

Przed rozegraniem minionej, przedostatniej serii spotkań bieżącego sezonu wiedzieliśmy, że 1.FC Köln wraz z końcem obecnych rozgrywek zostaje zdegradowane do 2. Bundesligi, natomiast Bayern München zapewnił już sobie tytuł mistrzowski, 6. z rzędu i 28. w historii. Z tego też powodu konfrontacja tych zespołów w 33. kolejce nie wzbudzała największego zainteresowania kibiców w Niemczech –...
mehr...
DFK Zellin - Skatergebnisse

Das nächste Skatspiel am Sonntag, den 06. Mai in der Bibliothek in Psychod um 13:00 Uhr.

DFK Zellin – Skatergebnisse

Das sechste Skatturnier um den Pokal des DFK Zellin (Zielina) in der Saison 2017/2018 fand am Sonntag, den 29. Aprill im Kulturhaus in Kujau (Kujawy) statt. Unter den 22 Teinehmern war Jacek Morawiec aus dem Club KS Karolinka Kamień Śląski (Groß Stein) mit 2103 Punkten der Beste.
mehr...
HSV walczy, Köln zdegradowane

Andrej Kramaric, strzelec trzech bramek dla TSG 1899 Hoffenheim w meczu z Hannoverem 96. Foto: Ian Johnson/Wikipedia

HSV walczy, Köln zdegradowane

  Już od kilku kolejek Hamburger SV skazywany był na pierwszą w swojej historii degradację do drugiej ligi. Tymczasem team znad Łaby nie zamierza się poddawać i ambitnie walczy o pozostanie w gronie najlepszych w Niemczech. Duży krok ku temu HSV wykonał w minionej serii, pokonując na wyjeździe VfL Wolfsburg 3-1, a zatem bezpośredniego konkurenta...
mehr...
Łzy „kaisersów”, Fortuna w ekstraklasie!

I stało się, kibice Fortuny Düsseldorf mogą świętować powrót swojej drużyny do Bundesligi. Foto: www.stadiony.net

Łzy „kaisersów”, Fortuna w ekstraklasie!

Po porażce 2-3 w minionej kolejce w Bielefeld z Arminią 1.FC Kaiserslautern – 4-krotny mistrz Niemiec i 10-krotny medalista Bundesligi – po raz pierwszy w swojej historii został zdegradowany do III ligi. Przy okazji zaś przegrał 3. mecz z rzędu i od 4 kolejek nie wygrał spotkania. Kaiserslautern płacze, choć długo nic nie wskazywało na...
mehr...
Fortuna znów z Fortuną

Rouven Hennigs poprowadził Fortunę Düsseldorf do cennego zwycięstwa w meczu z FC Ingolstadt. Foto: www.liga-zwei.de

Fortuna znów z Fortuną

    Po 3 porażkach z rzędu przebudził się lider tabeli Fortuna Düsseldorf. Team ze stolicy Nadrenii Płn.-Westfalii przed własną publicznością pokonał FC Ingolstadt 3-0 i dzięki temu jest bliżej awansu do niemieckiej ekstraklasy, a przy tym w praktyce pozbawił nadziei na powrót do niej ekipę z miasta Audi.
mehr...
Nie ma tego złego

Rozgrywający Borussii Dortmund Jadon Sancho stał się bohaterem i odkryciem minionej kolejki Bundesligi. Foto: www.dw.com

Nie ma tego złego

    Kibice Borussii Dortmund wreszcie mogą być dumni ze swoich pupili. Po upokarzającej porażce przed tygodniem w derbach Zagłębia Ruhry z FC Schalke, w minionej serii eksplodowali formą i skutecznością, pokonując u siebie Bayer Leverkusen 4-0. Wygrana ta jest bardzo cenna dla BVB, bo stawką jest trzecie lub drugie miejsce na mecie sezonu, które...
mehr...
Priorytet – współpraca z Bundeswehrą

Tadeusz Chodaczek (10 dan) ma olbrzymie doświadczenie w pracy ze służbami mundurowymi, profesjonalnymi zawodnikami, wielkimi mistrzami, ale też z amatorami i kobietami pragnącymi poznać tajniki samoobrony. Foto: www.naszemiasto.pl

Priorytet – współpraca z Bundeswehrą

  Po 10 latach działalności rozwiązano Stowarzyszenie Azjatyckich Sztuk i Sportów Walki KOU BU KAI w Opolu, a od pierwszego stycznia br. wszelkie kwestie związane z tym stowarzyszenia, w tym szkoleniowe, przejęła Akademia Wojskowych Sztuk Walki Kombat przy Zarządzie Wojewódzkim Związku Żołnierzy Wojska Polskiego. Jej prezesem został Tadeusz Chodaczek (10 dan), z którym rozmawia Krzysztof...
mehr...
Kein Ort für schwache Nerven

Ein Aufstieg auf die Spitze des Forstberges ist nichts für schwache Nerven. Foto: Łukasz Malkusz

Kein Ort für schwache Nerven

  Unseren Spaziergang durch den Landeshuter Kamm (Rudawy Janowickie) haben wir mit einem steilen Aufstieg auf den Kreuzberg begonnen. Nicht weit von hier befindet sich ein etwas niedrigerer Gipfel, der jedoch noch viel intensivere Erlebnisse garantiert.
mehr...
Schlesien Journal 22.05.2018

Schlesien Journal 22.05.2018

Wir nehmen sie auf eine Reise entlang einer der beständigsten Grenzen Europas. Außerdem ein Gespräch mit Rafał Bartek, dem Vorsitzenden der SKGD im Oppelner Schlesien über die bevorstehenden Selbstverwaltungswahlen.  
mehr...
Schlsien Journal 15.05.2018

Schlsien Journal 15.05.2018

    Maibäume werden auch in Schlesien aufgestellt, wir waren in Klein Strehlitz dabei. Außerdem besuchen wir Broschütz, wo eine detschsprachige Maiandacht mit Erzbischof Alfons Nossol gefeiert wurde.
mehr...
Schlesien Journal 08-05-2018: Aufregung wegen Tafel für Opfer der Staatssicherheit in Oppeln / In Landsberg Zeitkapsel von 1894 geöffnet

Schlesien Journal 08-05-2018: Aufregung wegen Tafel für Opfer der Staatssicherheit in Oppeln / In Landsberg Zeitkapsel von 1894 geöffnet

  Heute bei uns: Eine Aufschrift auf der Tafel für Opfer der Staatssicherheit in Oppeln sorgt für Aufregung. In Landsberg wurde eine Zeitkapsel von 1894 geöffnet.
mehr...
Schlesien Journal 01-05-2018 - Bücherbox und Spielbox für Lehrer/ Gedenktafel für jüdische Deportierte

Schlesien Journal 01-05-2018 – Bücherbox und Spielbox für Lehrer/ Gedenktafel für jüdische Deportierte

  Heute bei uns: Eine Bücherbox und eine interaktive Spielebox für Lehrer und Schüler sind da. Und: In Breslau wurde eine Gedenktafel für die jüdischen Opfer des Nazi-Regimes enthüllt.              
mehr...
Schlesien Journal 24-04-2018: 25 Jahre Österreich-Bibliothek in Oppeln /  Begegnungsstättenarbeit

Das Bibliotheks-Trio (v.l.n.r.): Elwira Rudź, Joanna Waleska und Monika Wójcik-Bednarz. Foto: Anna Durecka

Schlesien Journal 24-04-2018: 25 Jahre Österreich-Bibliothek in Oppeln / Begegnungsstättenarbeit

  Heute bei uns: Die Österreich-Bibliothek in Oppeln feiert ihren 25. Geburtstag. Im April startete die neue Staffel des polenweiten Projektes Begegnungsstättenarbeit.
mehr...
Schlesien Journal 17-04-2018: Osterseminar JEV/ Breslauer Krimireihe von Marek Krajewski

Britta Tästensen aus Dänemark (links) hat nach zwei Jahren als Präsidentin der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV) ihr Amt an Giuanna Beeli (rechts) aus der Schweiz abgegeben. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 17-04-2018: Osterseminar JEV/ Breslauer Krimireihe von Marek Krajewski

  Heute bei uns: Das Osterseminar der Organisation Jugend Europäischer Volksgruppen, kurz JEV, wurde in Oppeln veranstaltet. Und: Auf den Spuren von Eberhard Mock – dem Kriminalinspektor aus der Breslauer Krimireihe von Marek Krajewski- wir nehmen Sie mit auf eine Stadtführung mit Malgorzata Urlich-Kornacka.
mehr...
Schlesien Journal 10.04.2018

Schlesien Journal 10.04.2018

“Zurowo sroda” eine alte Tradition, die am Karfrmittwoch in Friedersdorf gepflegt wird. In der Sendereiehe “Hallo DFK” besuchen wir die Mitglieder des DFK Tarnau.  
mehr...
Schlesien Journal 03-04-2018: Patryk Blania, ein Mann, der Ostereier verziert/ Ostertraditionen in Schlesien

Foto: D. Bassek

Schlesien Journal 03-04-2018: Patryk Blania, ein Mann, der Ostereier verziert/ Ostertraditionen in Schlesien

  Heute bei uns: Patryk Blania, einer der wenigen Männern in Schlesien, der Ostereier verziert. Außerdem ein Gespräch mit Maria Kwiecińska vom DFK Dembiohammer über Ostertraditionen in Schlesien
mehr...
Schlesien Journal 27-03-2018: Minority Safepack/ Sprachangebot HDPZ

Die jüdische Gemeinde in Breslau hat in der weltoffenen Metropole alles, was sie braucht. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 27-03-2018: Minority Safepack/ Sprachangebot HDPZ

  Heute bei uns: Nur noch bis zum 3. April können Sie die europäische Bürgerinitiative Minority Safepack unterstützen. Machen Sie mit. Außerdem über das Sprachangebot des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit für Kinder.    
mehr...
Schlesien Journal 20.03.2018

Schlesien Journal 20.03.2018

    Das Oberschlesische Eichendorff Kultur- und Begegnungszentrum in Lubowitz kümmert sich seit 20 Jahren um den Nachlas von Eichendorff. Außerdem eine Einladung zu deutschsprachigen Kreuzwegen.
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

01.06.2017 ++ Längste Deutschstunde der Welt in Krakau ++ Deutschland ist wohl das einzige Land mit zwei Kindertagen ++   02.06.2017 ++ Ämter in Westpommern sammeln Informationen über polnische Bürger anderer Nationalität ++ Die SKGD sucht Deutschlehrer für einen Deutschklub ++ Bundestagspräsident Norbert Lammert wird mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet ++   03.06.2017 ++ Einladung zur Minderheitenwallfahrt auf den...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

01.05.2017 ++ Trinationale Gruppe hat Interesse an Minderheiten in Europa ++ Jugendliche nehmen an einer Schulung für das Projekt “Archiv der erzählten Geschichte” teil ++ Programmtipp ++   02.05.2017 ++ Start des Socialmedia-Projekts der Medien der deutschen Minderheit ++ Eröffnung einer Wanderausstellung am Bahnhof in Gleiwitz ++   03.05.2017 ++ Die Staatssekräterin aus Rheinland-Pfalz in...
mehr...
„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Bei der Jubiläumsgala trafen sich die ehemaligen und heutigen Moderatoren der Sendung. Dabei durften die „Väter“ Blasius Hanczuch und Dr. Josef Gonschior nicht fehlen. Foto:

„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Seit Beginn der offiziellen Tätigkeit der Organisationen der deutschen Minderheit in Polen waren ihnen die Medien ein besonderes Anliegen. Zeitungen wurden fast von Anfang an, also seit 1990, herausgegeben, die erste eigenständige Radiosendung der Deutschen Minderheit konnte man aber erst 1997 in Ratibor hören. Und dort wurde am vergangenen Wochenende das Jubiläum gefeiert. 
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

01.04.2017   02.04.2017   03.04.2017   04.04.2017   05.04.2017   06.04.2017   07.04.2017   08.04.2017   09.04.2017   10.04.2017   11.04.2017   12.04.2017   13.04.2017   14.04.2017   15.04.2017   16.04.2017   17.04.2017   18.04.2017   19.04.2017   20.04.2017   21.04.2017   22.04.2017   23.04.2017   24.04.2017   25.04.2017   26.04.2017   27.04.2017   28.04.2017...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

01.03.2017 ++ Deutsche Denkmäler in Oberschlesien gefährdet ++ Gogoliner veranstalten Hygieneartikel-sammelaktion für Großes Schlittern an Schulen ++   02.03.2017 ++ Sprachcafee in DSKG Breslau ++ Blasorchesterfest in Walzen ++   03.03.2017 ++ Tausende Schlittschuhläufer werden morgen zur caritativen Aktion dem „Großen Schlittern“ zusammenkommen ++ NRW-Europa-Staatssekretär Eumann besucht Kattowitz und Breslau ++ Es ist nicht leicht,...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

01.02.2017 ++ Interaktives deutsches Theaterstück „Rosi und der Hühnerdieb“ in Tarnau ++ Jugendliche des BJDM in Gogolin sammelten 10.000 Euro für Taran aus der Ukraine ++   02.02.2017 ++ Ausstellung über Husarenuniformen in Gleiwitz ++ Neuer Ehrenkonsula in Posen ++   03.02.2017 ++ Kanzlerin Angela Merkel trifft die deutsche Minderheit ++ Jahrbuch der Deutschen erschienen ++...
mehr...
100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

Stuttgart, 10.01.2017 Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen, das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), hat mit einem Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss an seine Gründung vor 100 Jahren erinnert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner Festrede dem ifa für seine Leistungen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation brauchen wir Kulturaustausch mehr denn...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

01.01.2017 ++ Ende des Jubiläumsjahres der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages ++ Polnische Schauspieler von Marlene Dietrichs Liedern fasziniert ++   02.01.2017 ++ Neujahrsbrief des Vorsitzenden des VdG ++ Morgen wird in Lohnau eine Fußballschule eröffnet ++ Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages in Ratiborhammer ++   03.01.2017 ++ Spendenaktion des DFK Stöblau ++ Deutsch-polnische...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell - Dezember 2016

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell – Dezember 2016

01.12.2016 ++ Antrittsbesuch des neuen AGDM-Sprechers Bernard Gaida bei Bundesbeauftragtem Koschyk ++ Die Oppelner Woiwodschaft möchte enger mit Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten ++ Die Vergrößerung der Stadt Oppeln war heute eines der Themen im Sejm ++   02.12.2016 ++ Einladung zum Finale des Projektes Jugendbox ++ Dr. Bünger ist verstorben ++ DFK Reinschdorf lädt morgen zum Weihnachtsmarkt ein ++  ...
mehr...
Schlesien Aktuell 01. - 30.11.2016

Schlesien Aktuell 01. – 30.11.2016

01.11.2016 ++ Oberglogau lädt zur Messe für Verstorbene ein ++ Studenten aus Polen, Tschechien und Deutschland setzten sich mit der Geschichte des Jahres 1968 auseinander ++   02.11.2016 ++ Ausstellung “Oppelner Gesichter” in Ratingen  zu sehen ++ Musik ist überall – die deutsche Minderheit lud zum Musikworkshop ein ++   03.11.2016 ++ Schetynas Kritik zur...
mehr...
Nur zufällige Opfer? (mit Video)

Seit zwei Monaten hängt diese Tafel am Haus in der ul. Krakowska 53

Nur zufällige Opfer? (mit Video)

Vor fast Monaten wurde an dem Gebäude in der ul. Krakowska 53 in Oppeln eine Tafel angebracht, die der Opfer der sich dort nach 1945 kurzzeitig befindenden Staatssicherheit gedenkt. Eine wichtige Initiative, die hilft, Orte des Schreckens der Nachkriegszeit zu benennen. Über die Gedenktafel können sich aber nicht alle Opfer und ihre Nachfahren freuen.  ...
mehr...
Obrońca Mazurów

Tadeusz Siegfried Willan Foto: archiwum autora

Obrońca Mazurów

17 kwietnia 2018 r. odszedł od nas Tadeusz Siegfried Willan. Wielka indywidualność mazurska. Dziennikarz, prozaik, reportażysta, tłumacz i działacz społeczny.  
mehr...
Das Dach der Sudeten

Die Spitze vom Kepernik ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt Foto: Łukasz Malkusz

Das Dach der Sudeten

  Unsere Wanderung durch den Westteil des Altvatergebirges haben wir in Ramsau (Ramzova) begonnen und haben von dort aus die Riesenfelsen bestiegen. Diese Woche geht es weiter, in die Richtung weiterer sehr interessanter Bergspitzen.  
mehr...
Jahresempfang des BdV

Bundeskanzlerin Merkel mit BdV-Präsident Fabritius (re.) und Kulturstaatsministerin Grütters beim Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen Foto: BdV/Archiv/Bildkraftwerk

Jahresempfang des BdV

Traditionell lädt der Bund der Vertriebenen zum Jahresempfang seine Mitglieder, Partner, Freunde und Vertreter der deutschen Minderheiten aus Europa nach Berlin ein, um dort, wie BdV-Präsident Dr. Bernd Fabritius sagt, keine politischen Streitthemen anzusprechen, sondern sich gemeinsam auszutauschen. Beim Empfang am vergangenen Dienstag spielte auch die deutsche Minderheit in Polen und die deutsch-polnischen Beziehungen eine...
mehr...
Breslau: Gedenktafel für deportierte jüdische Bevölkerung

Breslau: Gedenktafel für deportierte jüdische Bevölkerung

Fast immer ist es eine Fahrt in den Tod. Über 7000 Juden aus Breslau und anderen schlesischen Orten werden in den Jahren 1941-44 in Vernichtungs- und Konzentrationslager deportiert. Am Odertorbahnhof, der einstigen Sammelstelle, erinnert nun eine Gedenktafel an die Opfer.
mehr...
2500 Opfer nazi-deutscher Vernichtungspolitik

Haben die Ausstellung organisiert: Uwe Behnisch (Sächsisches Verbindungsbüro Breslau), Dr. Boris Böhm und Hagen Markwardt (Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein) Foto: Holger Lühmann

2500 Opfer nazi-deutscher Vernichtungspolitik

  Unmittelbar nach der Machtübergabe an Adolf Hitler 1933 begann in Deutschland ein bis dahin beispielloses Programm zur „Rassenhygiene“. NS-Ideologen verfolgten die Idee, geistig Behinderte und psychisch Kranke propagandistisch zu kriminalisieren und zu entrechten. Spätestens mit Kriegsbeginn 1939 radikalisierte man das Vorhaben, um betreffende Patienten systematisch zu töten. Dem fielen auch 2500 Menschen in Schlesien...
mehr...
Im Fürstentum Neisse

Die Riesenfelsen erstrecken sich über einige hundert Meter und sind bis zu 16 Meter hoch Foto: Łukasz Malkusz

Im Fürstentum Neisse

  Die Kreis Freiwaldau (Jesenik) in Tschechien ist unter den Bewohnern der Woiwodschaft Oppeln als populäre Wintersportregion bekannt. Ein Ausflug in diese Region ist aber auch denjenigen zu empfehlen, die das Wandern lieben und dabei Spuren der deutschen Geschichte entdecken möchten.
mehr...
Pruska Kolej Wschodnia

Reprodukcje dzieł E. Gaertnera uprzystępniają we wspaniałej szacie graficznej i z wieloma cennymi informacjami Rafał Ruta i Miacjiej Usurski w albumie "Królewska kolej Wschodnia na akwarelach Eduarda Gaertnera z 1851 roku". Foto: Andrzej Niśkiewicz

Pruska Kolej Wschodnia

  Zanim „Nord Express” dowiózł pasażerów z Berlina na obiad do Królewca/Kaliningradu, nawet woźnicom dyliżansów nie śniło się, że tę około 600-kilometrową trasę można pokonać szybciej niż w dwa tygodnie. Przeciętnie podróż „żelazną drogą” trwała nieco ponad 13 godzin, co i tak nie było długo jak na osiągi ówczesnego taboru.
mehr...
Sommersingen oder Summern

Das Sommersingen in einem schlesischen Dorf. Foto:privat

Sommersingen oder Summern

  In Schlesien gab es zu deutscher Zeit am Sonntag Laetare in der Mitte der Fastenzeit am vierten Fastensonntag den Brauch des Sommersingens oder „Summerns”, wie es auf Schlesisch heißt, mit dem freudig der Winter ausgetrieben wurde.
mehr...
Zgoda – Im Namen der Liebe

Bei den Dreharbeiten zum Film über das Nachkriegslager. Foto: Grzegorz Spała

Zgoda – Im Namen der Liebe

Das Lager „Zgoda“ in Schwientochlowitz (Świętochłowice), Oberschlesien – errichtet von den Nationalsozialisten unter dem Namen „Eintrachthütte“, war es zuerst ein Außenlager von Auschwitz. Nach dem Einmarsch der Roten Armee im Januar 1945 wurde daraus ein Arbeitslager für die oberschlesische Bevölkerung. Über das Nachkriegslager wurde in Polen lange geschwiegen. Jetzt hat Regisseur Maciej Sobieszczański in seinem...
mehr...
Szlagry naszych rodziców

Owacjom i bisom podczas gali szlagrów w Głogówku nie było końca. Foto: D. Wiszniewski

Szlagry naszych rodziców

  Kto nie miał okazji posłuchać niemieckich szlagrów podczas gali w Głogówku, która odbyła się tam na początku kwietnia, ten ulubionymi melodiami z dzieciństwa będzie się mógł zachwycić 27 maja w Domu Muzyki i Tańca w Zabrzu. Na galę zaprasza organizatorka Danuta Wiśniewska.
mehr...
Guter, alter Schlager

Die Veranstalterin und Moderatorin der Gala, Danuta Wiśniewska Foto: A. Durecka

Guter, alter Schlager

Mit Danuta Wiśniewska, der Veranstalterin der Deutschen Schlager- und Volksmusikgala in Oberglogau, sprach Anna Durecka
mehr...
Konkurs: Samorządowiec Roku

Konkurs: Samorządowiec Roku

Zależy Ci na Twojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny, sąsiadów, a przy tym należysz do osób, które chcą o tym współdecydować i lubią rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w drugiej edycji konkursu „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjną nagrodę, ufundowaną przez sponsora konkursu –...
mehr...
Pracowity początek

Pracowity początek

Pierwszy kwartał nowego roku upłynie w Towarzystwie Społeczno-Kulturalnym Niemców na Opolszczyźnie pod znakiem konkursów dla dzieci i młodzieży. – Tradycyjnie odbędą się finały konkursów języka niemieckiego, ale w tym roku wcześniej organizujemy również konkurs recytatorski „Młodzież recytuje poezję” oraz konkurs wiedzy o mniejszości niemieckiej – mówi Joanna Hassa z TSKN.
mehr...
Zaskoczony, szczęśliwy i dumny

Wojt gminy Dobrzeń Wielki Henryk Wróbel z pucharem redakcji Wochenblatt.pl za zdobycie pierwszego miejsca w plebiscycie Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Foto: Urząd Gminy Dobrzeń Wielki

Zaskoczony, szczęśliwy i dumny

Po wielotygodniowych zmaganiach pod koniec ubiegłego roku zakończyła się na naszych łamach pierwsza edycja plebiscytu Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Jak już wcześniej informowaliśmy, zwyciężył, i to bardzo wyraźnie, wójt Dobrzenia Wielkiego Henryk Wróbel, który w ostatnich dniach grudnia minionego roku odebrał w naszej redakcji puchar, a jednocześnie tytuł Samorządowca Roku 2017.  
mehr...
Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Dieses Jahr können wir Matthias Schweighöfer nicht nur auf der großen Leinwand sehen, aber ihn auch auf der Bühne als Sänger hören. „Lachen Weinen Tanzen“-  heißt sein erstes Debütalbum. „Es war mir wichtig, dass mein erstes Album ehrlich und nicht erfunden ist. Die Sehnsucht, die in dem Album steckt, die Wünsche und Träume, die Kraft, das...
mehr...
Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Die Preisträger des Bundesligawettbewerbs trafen sich nun persönlich. V.l.: Rafał Wodniok (Menager der Firma AIDe, des Sponsors des Wettbewerbs), Andrzej Kern (2. Platz), Janusz Kut (1. Platz), Rudolf Kulig (3. Platz) und Rafał Bartek (Vorsitzender der SKGD im Oppelner Schlesien). Foto: Jerzy Stemplewski

Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Am 1. Juli wurden am Sitz der Oppelner SKGD die Preise des 15. Bundesliga-Wettbewerbs feierlich übergeben. Sponsor war nun schon zum dritten Mal die bekannte deutsche Firma Aide und sie stiftete drei sehr attraktive Preise: einen hochklassigen Laptop, einen Fernseher und ein Mobiltelefon! Der Sieger ist – zum zweiten Mal in Folge und zum fünften...
mehr...
Plebiscyt: Samorządowiec Roku

Plebiscyt: Samorządowiec Roku

  Zależy Ci na swojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny i sąsiadów, a przy tym lubisz rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w plebiscycie „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjne nagrody, ufundowane przez sponsora plebiscytu – niemiecka firmę AIDe z München!  
mehr...

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjne nagrody ufundowane przez sponsora konkursu – niemiecką firmę AIDe z München!
mehr...
Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

  Wissen Sie, was der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag ist, wollen Sie sich und Ihre Kenntnisse mit anderen messen? Dann nehmen Sie teil an unserem Wissenswettbewerb über den deutsch-polnischen Vertrag und gewinnen attraktive Preise, die vom deutschen Konsulat in Oppeln gesponsert wurden. Es geht los am 18. November!
mehr...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia